Interaktive Visualisierung Semantischer Graphen

Stefan Müller
Interaktive Visualisierung Semantischer Graphen
[image] [paper]

Information

Abstract

Wissensbasierte Systeme (WBS) stellen für viele Anwendungen einen immer wichtigeren Bereich dar. Aus Anwendersicht erlauben es WBS neuesWissen aus derWissensbasis zu folgern und bestehende Daten effizient zu verwalten. Aus Entwicklersicht wird die schnelle Anpassung an einen Problembereich ermöglicht, da Wissen von Geschäfts-Logik getrennt wird. Das m2n Intelligence Management Framework stellt eine Möglichkeit dar, WBS, die komplett durch einen semantischen Graphen beschrieben sind, im Rapid-Prototyping-Verfahren zu erstellen. Dieser Graph wird mit Hilfes des Resource Description Framework (RDF) definiert. In dieser Arbeit werden Möglichkeiten aufgezeigt den semantischen Graphen einer m2n Anwendung zu visualisieren und interaktiv zu manipulieren. Dazu wurden existierendeWerkzeuge zur Visualisierung von RDF- und OWL-Daten sowie Technologien aus dem Bereich der Informations-Visualisierung untersucht. Darauf aufbauend wurde die bestehende Visualisierung überarbeitet und Techniken zur direkten Manipulation, zur Fokus & Kontext Visualisierung und zum Linking & Brushing integriert. Die entwickelte Komponente kann auf beliebige Anwendungsfälle, wie z.B. die Exploration und Modellierung von Ontologie-, Geschäftsprozess- und Instanz-Daten, angepasst werden. Um die Entwicklung zu evaluieren, wurde ein Thinking Aloud Test mit acht Nutzern des Systems durchgeführt. Die Ergebnisse des Tests fließen in die Weiterentwicklung der Komponente ein.

Additional Files and Images

Additional images and videos

Additional files

Weblinks

No further information available.

BibTeX

@mastersthesis{mueller-2009-ivs,
  title =      "Interaktive Visualisierung Semantischer Graphen",
  author =     "Stefan M\"{u}ller",
  year =       "2009",
  abstract =   "Wissensbasierte Systeme (WBS) stellen f\"{u}r viele
               Anwendungen einen immer wichtigeren Bereich dar. Aus
               Anwendersicht erlauben es WBS neuesWissen aus
               derWissensbasis zu folgern und bestehende Daten effizient zu
               verwalten. Aus Entwicklersicht wird die schnelle Anpassung
               an einen Problembereich erm\"{o}glicht, da Wissen von
               Gesch\"{a}fts-Logik getrennt wird. Das m2n Intelligence
               Management Framework stellt eine M\"{o}glichkeit dar, WBS,
               die komplett durch einen semantischen Graphen beschrieben
               sind, im Rapid-Prototyping-Verfahren zu erstellen. Dieser
               Graph wird mit Hilfes des Resource Description Framework
               (RDF) definiert. In dieser Arbeit werden M\"{o}glichkeiten
               aufgezeigt den semantischen Graphen einer m2n Anwendung zu
               visualisieren und interaktiv zu manipulieren. Dazu wurden
               existierendeWerkzeuge zur Visualisierung von RDF- und
               OWL-Daten sowie Technologien aus dem Bereich der
               Informations-Visualisierung untersucht. Darauf aufbauend
               wurde die bestehende Visualisierung \"{u}berarbeitet und
               Techniken zur direkten Manipulation, zur Fokus & Kontext
               Visualisierung und zum Linking & Brushing integriert. Die
               entwickelte Komponente kann auf beliebige
               Anwendungsf\"{a}lle, wie z.B. die Exploration und
               Modellierung von Ontologie-, Gesch\"{a}ftsprozess- und
               Instanz-Daten, angepasst werden. Um die Entwicklung zu
               evaluieren, wurde ein Thinking Aloud Test mit acht Nutzern
               des Systems durchgef\"{u}hrt. Die Ergebnisse des Tests
               flie{\ss}en in die Weiterentwicklung der Komponente ein.",
  month =      mar,
  address =    "Favoritenstrasse 9-11/E193-02, A-1040 Vienna, Austria",
  school =     "Institute of Computer Graphics and Algorithms, Vienna
               University of Technology ",
  URL =        "https://www.cg.tuwien.ac.at/research/publications/2009/mueller-2009-ivs/",
}