Information

Abstract

In diesem Paper werden Methoden vorgestellt, welche das Direct Volume Rendering (DVR) unterstutzen. Sie sollen vor allem dazu dienen, innere Strukturen und wichtige Details besser darzustellen. Die Methode Depth of Field adaptiert den Effekt der Tiefenunscharfe aus der Fotographie fur die Volumsvisualisierung. Der Fokusbereich wird dabei scharf dargestellt und je nach Entfernung in Blickrichtung vom Fokuspunkt und Linsenstarke, wird der jeweilige Bereich unscharfer dargestellt. Die Methode fuhrt dazu, dass der Benutzer schneller auf die wichtigen Teile des Datensatzes hingewiesen wird.

Die weiteren Methoden beschaftigen sich mit der Darstellung der inneren Struktur von Objekten. Die Methode des Focus+Context teilt dabei den Datensatz in einen Fokus und einen Kontextbereich. Objektteile, welche im Fokusbereich liegen, werden mittels DVR und den dazugehorigen Transferfunktionen gerendert. Der Rest wird mit einer nicht photorealistischen Methode gerendert, welche nur die Umrisse der Objekte darstellt. Bei 3D Dithering wird der Inhalt von gleichmaßig verteilten Wurfeln mit den vorgegebenen Transferfunktionen gerendert und vom dazwischen liegendem Rest werden nur die Konturen oder gar nichts dargestellt. Die letzte Methode, Magic Lamp, rendert Teile des Objektes mit DVR und den normalen Transferfunktionen nur dann, wenn deren Gradient nahezu parallel zu einer einstellbaren Richtung ist. Die restlichen Teile des Objekts werden wieder nur durch ihre Konturen dargestellt.

http://www.cg.tuwien.ac.at/courses/projekte_old/vis/finished/MHaidacher/index.html

Additional Files and Images

Additional images and videos

Additional files

binaries: Programm DOF (XP Version)
documentation: Handbuch zu DOF (.pdf)
source: Source Code
video: dith1
video10: FC5
video11: ML1
video2: dith2
video3: dith3
video4: dith4
video5: DOF1
video6: FC1
video7: FC2
video8: FC3
video9: FC4

Weblinks

No further information available.

BibTeX

@studentproject{haidacher-2004-FVV,
  title =      "Merkmals-Visualisierung f{"u}r Volumsdaten",
  author =     "Martin Haidacher",
  year =       "2004",
  abstract =   "In diesem Paper werden Methoden vorgestellt, welche das
               Direct Volume Rendering (DVR) unterstutzen. Sie sollen vor
               allem dazu dienen, innere Strukturen und wichtige Details
               besser darzustellen. Die Methode Depth of Field adaptiert
               den Effekt der Tiefenunscharfe aus der Fotographie fur die
               Volumsvisualisierung. Der Fokusbereich wird dabei scharf
               dargestellt und je nach Entfernung in Blickrichtung vom
               Fokuspunkt und Linsenstarke, wird der jeweilige Bereich
               unscharfer dargestellt. Die Methode fuhrt dazu, dass der
               Benutzer schneller auf die wichtigen Teile des Datensatzes
               hingewiesen wird.  Die weiteren Methoden beschaftigen sich
               mit der Darstellung der inneren Struktur von Objekten. Die
               Methode des Focus+Context teilt dabei den Datensatz in einen
               Fokus und einen Kontextbereich. Objektteile, welche im
               Fokusbereich liegen, werden mittels DVR und den
               dazugehorigen Transferfunktionen gerendert. Der Rest  wird
               mit einer nicht photorealistischen Methode gerendert, welche
               nur die Umrisse der Objekte darstellt. Bei 3D Dithering wird
               der Inhalt von gleichma{ss}ig verteilten Wurfeln mit den
               vorgegebenen Transferfunktionen gerendert und vom dazwischen
               liegendem Rest werden nur die Konturen oder gar nichts
               dargestellt. Die  letzte Methode, Magic Lamp, rendert Teile
               des Objektes mit DVR und den normalen Transferfunktionen nur
                   dann, wenn deren Gradient nahezu parallel zu einer
               einstellbaren Richtung ist. Die restlichen Teile des        
                                  Objekts werden wieder nur durch ihre
               Konturen dargestellt. 
               http://www.cg.tuwien.ac.at/courses/projekte_old/vis/finished/MHaidacher/index.html",
  URL =        "https://www.cg.tuwien.ac.at/research/publications/2004/haidacher-2004-FVV/",
}