Die Querschnittstechnologie Visual Computing bietet einen Innovations-Werkzeugkoffer, um mit dem Wissen von heute den Blick in eine nachhaltige Zukunft zu öffnen. Denn eine qualifizierte, den Menschen ins Zentrum stellende Übersetzung von Big Data und komplexen Herausforderungen in interpretierbare Bilder und niederschwellige Informationen ebnet den Weg zu einer breiten Allianz von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit für die „Sustainabilisierung“ zukünftiger Lösungen. Wer sieht, der versteht – und der kann handeln. Visual Computing ist die notwendige Brückentechnologie, welche den Computer mit dem Menschen verbindet und ihn auf dem Weg in die nachhaltige Zukunft unterstützt.

Erfolgreiche Spitzenforschung passiert nicht hinter verschlossenen Türen, sondern im ständigen Dialog zwischen Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft – daher öffnen wir am 30. Juni 2022 von 14.00-17.00 unsere Türen für die Öffentlichkeit. Das VRVis-Wissenschaftsteam stellt in niederschwelligen Demos österreichische Top-Level-Forschung und heimische Sustainable Solutions vor, die entlang der 17 Sustainable Developments Goals der UNO gerichtet sind. Von hydrodynamischen Simulationen, die helfen, Klimawandelanpassungsstrategien für Extremwetterereignisse zu entwickeln oder Städte in resiliente Sponge Cities umzugestalten, über Datenvisualisierung, die Predictive Maintenance bei älteren Wasserkraftwerken erleichtert und Energieanbieter unterstützt, ihre Netze stabil zu halten, bis hin zu Künstliche Intelligenz-Lösungen, die moderner Radiologie helfen, vertrauenswürdiger, schneller und zugleich mensch-zentrierter zu arbeiten, oder auch XR-Lösungen, die kollaborativ-immersive Anwendungen für bisher stark räumlich und zeitlich beschränkte Herausforderungen bietet.

PROGRAMM & ANMELDUNG

Details